Allergiker-Bettzwischenbezüge

Bett-Zwischenbezüge, auch Encasings genannt, umschließen Matratze, Kopfkissen und Bettdecke. Sie sind milbendicht und trotzdem kann die im Schlaf entstehende Feuchtigkeit entweichen, so dass Schwitzen vermieden wird.

Wir bieten die Bett-Zwischenbezüge von SachMed in zwei verschiedenen Qualitäten an:

 

  1. Best Qualität:

·         seidige, glatte Oberfläche

 (damit können Milben sich nicht festsetzen)

·         milbendicht

·         allergendicht

·         atmungsaktiv

·         elastisch

·         strapazierfähig

·         lange Lebensdauer

·         waschbar bei 60°C

·         Partikelrückhaltevermögen sehr hoch eingestuft

 

  1. Comfort Qualität:

·         strukturierte, weiche Oberfläche

 (fühlt sich wie Bieberwäsche an)

·         milbendicht

·         allergendicht

·         atmungsaktiv

·         leicht

·         luftdurchlässig

·         waschbar bei 90°C

·         Partikelrückhaltevermögen hoch eingestuft

 

Beide Ausführungen haben bei Einhaltung der Waschvorgaben eine Garantie von 10 Jahren und das Öko-Tex Siegel

 

Folgende Standardgrößen (Angaben in cm) sind für beide Ausführungen lieferbar:

 

 

Kopfkissen

L x B

 

40 x 40

60 x 40

80 x 40

80 x 80

 

Bettdeckenbezüge

L x B

 

100 x 135

100 x 140

135 x 200

135 x 220

140 x 200

155 x 200

155 x 220

200 x 200

 

 

 

 

Matratzenbezüge

L x B x H

 

70 x 140 x 12

70 x 140 x 14

90 x 190 x 14

90 x 190 x 16

90 x 200 x 16

90 x 200 x 20

100 x 200 x 16

100 x 200 x 20

100 x 220 x 16

140 x 200 x 16

140 x 200 x 20

160 x 200 x 20

 

 

Andere Größen als Sondergrößen ebenfalls lieferbar!

 

 

 

Kostenübernahme durch einige Krankenkassen

Die Kosten für Encasings müssen von den Krankenkassen nicht erstattet werden, die Krankenkassen haben hier jedoch einen Ermessensspielraum.

Wie bei vielen anderen Hilfmitteln auch erfolgt die Abwicklung mit der jeweiligen Krankenkasse über spezielle Vertragspartner / Ausschreibungsgewinner - erkundigen Sie sich hierzu bei Ihrer Krankenkasse!

Hintergrundinformation

Zu unserem ganz normalen Wohnungsumfeld gehört auch die Hausstaubmilben, da sie sich von Hautschuppen ernähren. Jeder Mensch verliert an einem Tag ca. 1 g bis 8,5 g Hautschuppen, die für 1,5 Millionen Milben ausreichen.

Die Spinnentiere sind für das Auge nicht sichtbar, nur 0,1 - 0,5 mm klein und haben eine weißliche Farbe.

 

Die Hausstaubmilben sind vorwiegend im Bett zu finden, da sie dort am meisten Hautschuppen in einem optimalen Feuchtigkeitsmilieu vorfinden. In einem Kopfkissen befinden sich mehrere zigtausende Schuppenfresser, selbst wenn dieses regelmäßig gewaschen wird. Von Frühling bis Spätsommer nimmt die Population zu und reduziert sich erst durch die trockene Luft geheizter Räume im Winter. Gerade die Heizungsluft trägt jedoch dazu bei, dass der Hausstaub und damit der für viele Menschen allergieauslösende, eiweißhaltige Milbenkot aufgewirbelt wird.

In Matratze, Kopfkissen und Bettdecken befinden sich diese mikrofeinen, allergenauslösenden Ausscheidungspartikel der Hausstaubmilbe, die sich mit der Raumluft vermischen.

Normale Bettwäsche, welche die Matratze, Kopfkissen und Bettdecken umschließen, können deren Austritt nicht verhindern. Aus diesem Grund empfehlen Mediziner und Allergologen, Kopfkissen und Bettdecken, die nicht bis 60° C waschbar sind, sowie Matratzen mit einem milbendichten Bezug auszustatten. Diese sogenannte Encasings verhindern durch ihr spezielles engmaschiges aber dennoch feuchtigkeitsdurchlässiges Gewebe sicher den Austritt der Allergene, darüber hinaus wird den Milben gleichzeitig die Nahrungszufuhr abgeschnitten. Mehr als 4,5 Millionen Deutsche leiden zwischenzeitlich an "Hausstaub"-, eigentlich Milbenkot-Allergie.