Bewegtes Sitzen

Warum überhaupt "bewegtes Sitzen" mit dem ErgoTop-Prinzip?

Diese Darstellung demonstriert das Prinzip von ErgoTop. Sitzt man auf einem starren Stuhl, so hat der Rücken die Tendenz durchzuhängen. Kippt man allerdings mit dem Stuhl nach vorne, so nimmt der Rücken aktiv an der Sitzhaltung teil. Bei den ErgoTop-Sitzmöbeln von LÖFFLER bleibt der Stuhl stehen und die Sitzfläche bewegt sich – eine einfache, aber wirkungsvolle Lösung, das Sitzen gesünder und entspannter zu gestalten.

 

 

Orthopädische Bürostühle
mit der ErgoTop Funktion

Klicken Sie auf die jeweiligen Bilder, um nähere Informationen zu erhalten!

LEZGO

 

 

 

LEZGO bietet kompromisslosen Sitzkomfort durch klare Formensprache, edles Material und innovative ERGO TOP-Technologie. Der anspruchsvolle Management-Drehstuhl mit integrierter High-End-Ergonomie punktet mit einer konzentrierten Optik, vier Rückenhöhen, wertigen Bezugsstoffen und markanten Farben.

 

LEZGO AIR

 

 

Frischluft für Ihren Rücken. LEZGO AIR Netz verbindet luftige Leichtigkeit mit sportlichem Halt durch integrierte Federelemente. Das Ergebnis sind doppelter Sitzkomfort und ein unverwechselbarer Ausdruck. Für Luft und Leichtigkeit am Arbeitsplatz – egal auf welchem Breitengrad Sie sitzen. Glänzt mit sportlicher Eleganz und setzt Sie perfekt bewegt in Szene. Colour up your life! Feiern Sie die Lust am Sitzen.
Luft plus jede Menge Farbe: Dieser Netzrücken bringt Power an Ihren Arbeitsplatz. Frischluft für Ihren Rücken. Farben in Hülle und Fülle. LEZGO AIR in hellem Gestell ist Lebensfreude auf den ersten Blick. Farbexplosion: Der hält garantiert auch im Sitzen wach!

TANGO

 

Im TANGO steckt Bewegung. Ein hochwertiger Bürodrehstuhl mit breitem Einsatzgebiet. Erkennungsmerkmal ist die markante Schutzauflage im Kopfbereich. Hier ist auch Platz für eine individuelle Gestaltung mit Ihrem Firmenlogo. Damit ist der TANGO der ideale Bürodrehstuhl für den Einsatz im Objekt.

 

 

 

Hocker mit ErgoTop-Funktion

ERGO & friends Familie

 

ERGO & friends ist eine Familie flexibler Sitzgelegenheiten. Ob einzeln oder zu mehreren, in der Schule, zu Hause, am Beratungstresen oder in der (Zahnarzt-)Praxis – hier können sich die unterschiedlichsten  Menschen niederlassen.
In ERGO & friends steckt die Grundidee des bewegten Sitzens: die patentierte ERGO TOP-Technologie von LÖFFLER.

ERGO 2M

 

ERGO ist der Erstgeborene in der ERGO & friends Familie. Rund, höhenverstellbar, standhaft und mit beweglicher Sitzhöhe kommt er daher. Ein treuer Begleiter und eine runde Sache.

 

 

 

Wählen Sie aus einer Vielzahl an Bezugs-Stoffen unterschiedliche Farben und Qualitäten

 

>> klicken Sie hierzu auf die Stoffmusterkarte

Sprechen Sie mich an!

Klaus Pickel-Walb0911 22 64 47

Ich rufe sie gern zurück

Rückruf

Rückrufbitte

Hintergrundinformation

  • Die Bandscheiben – zentrales Funktionselement der Wirbelsäule

Zwischen den Wirbeln liegen die Bandscheiben. Sie stabilisieren die Wirbelsäule und ermöglichen gleichzeitig deren Beweglichkeit. Sie dämpfen Stöße ab und verteilen die auftretenden Druckkräfte gleichmäßig. Da die Bandscheiben nicht über Blutgefäße ernährt werden, muss die Flüssigkeits- und Nährstoffzufuhr sowie der Abtransport von Stoffwechselendprodukten über Diffusion aus dem umliegenden Gewebe erfolgen. Voraussetzung dafür ist eine regelmäßige Be- und Entlastung der Bandscheiben.

  • Die Muskulatur – statische und dynamische Muskelarbeit

Bei statischer Muskelarbeit (Haltearbeit) ist die Durchblutung wegen des andauernden, unbewegten Anspannungszustands der Muskulatur gedrosselt. Blutbedarf der Muskelzellen und tatsächliche Durchblutung stehen also in einem Missverhältnis. Daraus ergibt sich eine verschlechterte Versorgung

der Muskelzellen mit Sauerstoff und energiereichen Nährstoffen; statische Muskelarbeit führt aus diesem Grund zu schneller Ermüdung sowie zu Anreicherung saurer Stoffwechselprodukte mit der Folge von Muskelverhärtung und Muskelschmerzen.

Dynamische Muskeltätigkeit stellt dagegen eine rhythmische Folge von Anspannung und Entspannung dar. Blutbedarf und Durchblutung liegen auf einem ausgeglichenen Niveau, weswegen dynamische Muskelarbeit problemlos über einen längeren Zeitraum geleistet werden kann.

Beim nahezu unbewegten Sitzen leistet die Rückenmuskulatur überwiegend statische Haltearbeit, bevorzugt im Schulter-Nackenbereich. Dadurch wird auch verständlich, warum gerade in diesem Bereich häufig muskulär bedingte Beschwerden beim Viel-Sitzen entstehen.

 

Kostenübernahme?

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Ursachen für Ausfallzeiten in der beruflichen Tätigkeit und führen je nach Ursache zu nicht unerheblichen Kosten für Rehabilitationsmaßnahmen beim Rentenversicherungsträger. Um dem vorzubeugen kann bei Rückenbeschwerden ein Antrag auf Übernahme der Kosten für einen orthopädischen Bürostuhl gestellt werden.

Gerne erstellen wir hierzu einen entsprechenden Kostenvoranschlag, den Sie zusammen mit dem Antrag einreichen sollten.